Eure Kommentare:

  1. Liebe Maya! Lieber Markus!

    Vielen lieben Dank für eure Unterstützung für unseren Vortrag „NEPAL – vor und nach dem Erdbeben in Nepal 2015“ in Fohnsdorf! Mit deiner sehr gewinnenden Art hast du das Fohnsdorfer Publikum begeistert und wir hoffen, es werden viele Nepal-Interessierte anfangen eine Reise zu planen.
    Die Fotos vom Vortrag findet ihr unter http://www.tia-smile.org/news/das-war-unser-vortrag-nepal-vor-und-nach-dem-erdbeben-2015

    Durch deine Hilfe ist unsere Hilfsaktion in Mude Pasle auch gut gelungen! Wir konnten die Menschen in dem Dorf gut kennen lernen, haben eine Schule gefunden, die wir langfristig unterstützen möchten und planen bereits unsere nächste Aktion.

    Wir kommen also wieder im März 2017 und freuen uns auf ein Wiedersehen.
    Dann aber auch mit einer ganzen Gruppe und einer Trekking-Tour 😀

    Alles Liebe,
    Kathrin und Milan Vrecl

  2. Namaste Maya,

    das Naturfreunde Reiseteam ist in Old Austria wieder gut angekommen. Vielen Dank für Deine Organisation in Nepal. Wir haben die Trekkingtour sehr genossen. Dein Team Pasang, Many und Co. haben dazu wesentliche beigetragen. Durch Deine Hilfe ist auch unsere Hilfsaktion in Tandrang gut gelungen. Wir konnten ein zerbrochenes Schulgebäude abtragen und den Spatenstich für zwei neue Schulen durchführen. Gemeinsam geben wir den Menschen in Nepal wieder Hoffnung. Ich freue mich auf meine nächste Reise im Oktober, dann aber mit Aufenthalt bei Migma in der Sunshinelodge. 🙂

    Dhanyabad!

    Ernst

  3. Hallo Maya!

    Auch wir möchten uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich für unseren tollen Nepal-Urlaub bedanken, den du uns da super organisiert hast. Obwohl wir nun schon seit über einem Monat wieder in Österreich sind, sind die Bilder und Eindrücke, die wir in Nepal gewonnen haben, nach wie vor sehr präsent.

    Alles hat bestens geklappt! Tourenlänge, Unterkünfte (sowohl in KTM als auch in den Logdes) Verpflegung, Führung durch Ngawang, Gepäcktransport, Base Camp, usw. Teilweise mit nepalesischen Eigenheiten — aber darauf hast du uns gut vorbereitet in den ausführlichen E-Mails und umfassenden Planungsgesprächen in Klagenfurt.

    Es war für uns sehr erstaunlich, wie rasch die Schäden des Erdbebens in der Khumbu-Region repariert werden konnten! Auch wir hatten keinerlei Einschränkungen dadurch, sondern sehr viel Platz und Ruhe, weil überraschender Weise sehr wenig andere Touristen unterwegs waren. Wir wünschen Mingma und Lakpa mit ihrer neuen Sunshine-Lodge noch sehr viel Freude und viele Gäste!

    Ganz liebe Grüße aus Villach und Innsbruck,
    Alois, Maj-Britt und Alex

  4. Liebe Maya und Mingma!

    Wir möchten uns bei dir, deiner Familie und deinen Guides sehr herzlich bedanken für den wundervollen und perfekt organisierten Urlaub in Nepal! Deine Planung, Erfahrung und Kontakte haben es uns ermöglicht sicher und ohne Probleme sowohl den Mera Peak zu besteigen als auch den nicht so einfachen Amphu Laptsa Pass zu bewältigen.
    Besonders danken wir dir für deine Hilfe bei der Versorgung unseres Freundes mit dem verstauchten Knöchel. Ohne dich wäre der Abtransport und die Administration mit dem Krankenhaus und der Versicherung sicher nicht so reibungslos verlaufen!
    Deine Hilfe im Khumbu Gebiet, nicht nur nach dem Erdbeben, ist ein Segen! Alleine schon deswegen werden wir dich jedem empfehlen.
    Wir hatten unvergessliche Tage, und freuen uns schon auf das nächste Abenteuer mit Sunshine-Treks!

    Dhanyabad und Namaste, Eva, Andreas, Alexander, Klaus und Joachim

    Für Interessierte:
    Es gibt keine Einschränkung durch Erdbebenschäden, Alles funktioniert.
    Unsere Tour (Höhenmeter, Anzahl Nächte):
    Lukla (2840, 1) – Chutanga (3530, 2) – Zatrwa La (Pass, 4610) – Thule Kharka (4230, 1) – Khote (3600, 1) – Thangnag (4300, 2) – Khare (5000, 2) – Mera Peak High Camp (5790, 1) – Mera Peak (6470) – Kongme Dingma (4770, 1) – Hunku Drangka (5070, 1) – Amphu Laptsa Base camp (5510, 1) – Amphu Laptsa La (Pass, 5800) – Chukung (4730, 1) – Deboche (3740, 1) – Namche Bazar (3570, 4); Namche – Thame (4000) – Namche – Lukla (2840, 1)
    (joachim.rajek@gmail.com)

  5. Liebe Maya,
    nach dem Erdbeben war ich zunächst verunsichert, ob ich trotzdem nach Nepal reisen kann. Du hast mich dann in meinem Vorhaben bestärkt und so konnte ich mir einen lang ersehnten Wunsch erfüllen. Und es war eine gute Entscheidung! Ich habe mich stets in „guten Händen“ gefühlt, dank deiner sehr persönlichen Betreuung bei der Planung und dann auch in Kathmandu. Zusammen mit meinen kompetenten Guides Furba und Pasang und den umsichtigen Porter Sambu und Arjun war ich insgesamt zwei Monate zu Fuß im Everest- und Annapurna – Gebiet unterwegs. Die hohen Berge des Himalaja, Natur & Kultur, die Menschen und das Leben in Nepal haben mich zutiefst beeindruckt.
    Danke auch an Mingma und Lakpa auf der Sunshine Lodge – die Tage dort behalte ich auch in guter Erinnerung.
    Auf Sambu oder Arjun warte ich hier in Patagonien vergebens …..
    Alles Liebe und Gute für dich, deine Familie und dein Team!
    Martina

  6. Hallo Maya,
    möchte mich auf diesem Wege nochmals bei dir für die größartige Organisation unserer Trekkingtour bedanken! Es war eine tolle Zeit und wir durften viele neue Eindrücke sammeln.
    Unser Guide Manu und sein Freund Kumar haben sich um uns gekümmert wie sprichwörtlich „Die Mutter um ihr Kind“. Dafür herzlichen Dank!
    Angefangen von den Flügen, die Auswahl der Lodges, das Essen, der Transport des Gebäcks, zuletzt noch der persönliche Kontakt. Eine perfekte Organisation!
    Ich kann nur empfehlen über dich zu buchen.
    Mit lieben Grüßen und einem Servus aus Tirol
    Thomas

  7. Liebe Maya,

    vielen lieben Dank für die tolle Zeit in Nepal. Die Besteigung eines 6.000ers war mein großer Wunsch und es war definitiv die richtige Entscheidung, dass ich dieses Vorhaben über dich bzw. Sunshine-Treks angegangen bin. Danke für die tolle Unterstützung und Organisation – auch kurzfristig – vor Ort.
    Ich kann und werde dich nur bestens weiterempfehlen und rate jedem, der eine Reise „auf´s Dach der Welt“ vorhat, sich mit dir in Verbindung zu setzen.

    Danke für deinen Einsatz für die Leute direkt vor Ort!

    Beste Grüße aus Bayern und Dhanyabad!

    Matthias

    • Namaste Mathias und freunde,
      Danke für die Nette Worte:-) Freue mich wenn Alles gepasst hat und Euch in nepal s Bergen gut gefallen hat. Auf einen Wiedersehen irgendwann….LG Maya und Crew

  8. Liebe Maya!

    Wir sind seit 1 Woche wieder aus Nepal zurück, und möchten dir gerne nochmals auf diesem Wege für die tolle Organisation und die familiäre Aufnahme in Nepal aus ganzem Herzen danken! Wir hatten wunderschöne 2 1/2 Wochen in deiner Heimat, und haben (wieder) ein Stück unseres Herzens dort gelassen! Wir sind nach Nepal geflogen, ohne genau zu wissen, was uns dort nach den schweren Erdbeben erwarten würde. Man hat zwar gemerkt, dass weniger Touristen in Thamel unterwegs waren, und auch in Lukla und auf den Wanderwegen gab es keine „Staus“, aber Gott sei Dank sind doch einige wieder nach Nepal geflogen, um sich dem Zauber dieses faszinierenden und wunderschönen Landes hinzugeben, und um die Bevölkerung dadurch nach diesem schweren Jahr zu unterstützen!

    Wir waren total erstaunt, wie viel seit den Erdbeben wieder saniert und repariert wurde! Man sieht den enormen Schaden sowohl in Kathmandu als auch im Solu Khumbu schon noch, aber man sieht auch, wie sorgfältig der Schutt verräumt wurde, und wie fleißig der Wiederaufbau begonnen hat! Unsere Trekking-Tour war diesmal leider nur sehr kurz, dennoch haben wir es bis nach Thame geschafft, und haben unzählige neu errichtete Häuser und Lodges gesehen! Alle schienen sehnsüchtig auf die ersten Trekker zu warten, denn wir wurden überall herzlich willkommen geheißen! Und sobald die Leute mitbekamen, dass wir über dich, Maya, die Reise gebucht haben, hat jeder (!) erzählt, was du alles für das Tal und dein Volk in den Bergen gemacht hast! Alle sind so dankbar für die Spenden, die du in Europa gesammelt hast, und überall war das Resultat deiner Unterstützung vor Ort sicht- und spürbar. Wir waren sehr begeistert, das alles mit eigenen Augen gesehen haben zu können!!!

    Auch auf der Sunshine Lodge verrichtet deine Schwester Mingma Unglaubliches! Mir kam vor als dass sie Tag und Nacht arbeitete, und zwischendurch bewirtete sie auch noch uns und ließ uns an Nichts fehlen! Wir waren die ersten, die in der Lodge schlafen konnten – unsere Betten wurden am Tag unserer Ankunft nocht fertig zusammen genagelt! Das war eine richtig große Ehre 🙂 Das Bad und die Dusche wurden im Laufe der kommenden Tage fertig, und auch die restlichen Fenster wurden eingesetzt – es sieht wirklich alles sehr toll aus! Ein großes Lob an Mingma und ihre tüchtigen Helfer vor Ort, und an Mami, die einfach ein Herz und eine Seele zugleich ist 🙂

    Zu guter letzt haben wir auch noch unser Patenkind besuchen können, und auch ihr Haus konnte aufgrund deiner Unterstützung, und der zahlreichen Spenden saniert werden. Vielen vielen Dank!!!

    Ich hoffe es kommen heuer noch ganz viele weitere Bergfreunde nach Nepal!
    Liebe Maya, danke nocheinmal für alles!!!

    Namaste,
    Carmen & Fabrizio

    • Liebe Carmen und Fabrizio,
      Danke für die Liebe Comments:-)
      Freue mich das ist Euch hier gut gefallen hat. war schöne tage mit Euch.Bis Bald LG aus KTM Maya mit Fam.

  9. Liebe Maya,
    vielen, vielen Dank dir und Mingma, dass ihr die Hilfe so einfach organisiert! Ich bin sehr froh, dass damit den direkt Betroffen geholfen wird und da wieder ein bischen Zuversicht und Motivation für den Wiederaufbau hinkommt! Wir sollten euch da mal einen Orden verleihen!

    Und danke auch für die Homepage-berichterstattung – Bilder sagen mehr als tausend Worte! und ich leite es auch an meine Bekannten und Freunde weiter.

    Weiterhin viel Kraft + Ausdauer, alles Liebe
    Maria

  10. Liebe Maya,

    es ist schön zu sehen, wie sehr Du Deinen Landsleuten in der Not hilfst.
    Andreas und Alex haben mit den Link zugesandt und ich hoffe das meine Spende ein bisschen hilft die Not zu lindern.
    Gerne erinnere ich mich an die Zeit in Nepal, auch wenn ich leider einen Heli nutzen musste.

    Liebe Grüße
    Axel ( Tour durchs Rolwaling Tal.)

  11. Liebe Maya,
    wir sind jeden Tag in Gedanken bei den betroffenen Familien in Nepal und werden am Montag unseren Beitrag überweisen und hoffen ein klein wenig helfen zu können. Liebe Grüße auch an Mingma die ich in Zarok kennenlernen durfte.
    lg.
    Anni und Fritz

  12. Liebe Maya und Familie,
    danke für deine regelmäßige Berichterstattung auf der Homepage, so haben wir immer aktuelle Informationen und können diese auch in unserem Bekanntenkreis weitergeben und um Unterstützung bitten. Wir haben uns auch über die Bilder gefreut, da spürt man, dass die Kraft zum Wiederaufbau da ist und damit auch bereits begonnen wurde. Wir hoffen sehr, dass es keine weiteren Nachbeben geben wird und die Menschen wieder zur Ruhe kommen. Ganz liebe Grüße auch an Mami und MIngma, lasst euch nicht entmutigen, ganz viele Menschen denken an euch und werden euch helfen.
    Lg Annemarie und Stefan

  13. Liebe Maya,

    vielen Dank für die fast tägliche Informationen die du uns über Nepal, Namche, die Patenkinder und alle unsere Freunde dort zukommen lässt.
    Wir lesen sie mit großer Interesse auch weil wir sonst keine Info über die aktuelle Lage außerhalb Kathmandu im Internet oder von den Nachrichten bekommen.
    Wir freuen uns sehr dass Du uns die Möglichkeit gegeben hast über direkten Weg ein bisschen zu helfen.
    Hoffentlich wird sich die Situation bald verbessern.
    Liebe Grüße an allen.
    Laura & Norbert

  14. Liebe Maya,
    das neuerliche Nachbeben in Nepal hat uns unsagbar trauig gemacht. Wir hoffen durch unseren kleinen Beitrag (von uns und unseren Freunden) ein klein wenig das große
    Elend der uns inzwischen so ans Herz gewachsenen Nepali ein wenig zu lindern. Bei dir wissen wir unsere Spende in guten Händen, da wir dir voll und ganz vertrauen. Es ist so beruhigend, dass es all deinen Lieben in Nepal gut geht, da wir doch selbst die liebevolle Betreuung duch deine liebe Mami und Schwester erfahren haben. Wir sind auch sehr dankbar, daß es allen Patenkindern gut geht! Wir wünschen Euch allen viel Kraft und Zuversicht in dieser schweren Zeit und sind euch im Gedanken ganz nah.
    Alles alles GUTE euch allen bis irgendwann einmal
    Ganz liebe Grüße
    Juliane und Dietmar mit klein Hannes

  15. Liebe Maya,
    Hallo Markus!
    Diese Nachricht vom heutigen Nachbeben sitzt sehr, sehr tief – wir sind so froh, dass es deiner Familie und auch dem Papa von Markus den“ Umständen“ entsprechend gut geht….
    Wir sind natürlich mit deiner Familie sehr stark verbunden verbunden, jedoch haben auch alle anderen Betroffenen unser großes Mitgefühl.
    Ich werde weiterhin alles unternehmen, dass das Leiden ein wenig gelindert wird.

    Namaste
    Monica

  16. Liebe Maya,
    wir sind froh, dass deiner Famile und deinen Freunden nichts passiert ist. In Nepal hatten wir eine schöne Zeit, umso schlimmer sind die traurigen Nachrichten, die täglich zu lesen sind. Wir möchten dich gerne bei deiner Spendenaktion unterstützen, du weißt sicher am besten, wie du den Leuten helfen kannst.

    Viel Kraft und alles Gute!
    Martin, Josef und Michael aus Vorarlberg

  17. Liebe Maya!

    Jakob Teuschel hat das Mail von Karl-Heinz an uns weiter geleitet. Wir sind froh, dass über dein Konto unsere Spende unbürokratisch weiter geleitet werden kann und so den freundlichen Menschen in Nepal, die das Schicksal so schwer getroffen hat, rasch geholfen werden kann. Dank der Technik ist es auch uns möglich, unseren Verwandten- und Bekanntenkreis zu informieren und die Rettungskette zu vergrößern. Vor allem möchten wir den Menschen in deiner Heimat zeigen, dass sie nicht allein gelassen sind und wieder Hoffnung schöpfen können.
    Liebe Grüße aus der Breitenau
    Elfie und Markus

  18. Cari MMM,
    io e tutta la mia famiglia Vi siamo vicini per l’enorme tragedia che Vi ha colpito così da vicino, che ha stravolto la Vostra vita, la vita dei Vostri parenti, amici e connazionali, che ha deturpato in pochi secondi un Paese meraviglioso qual’è il Nepal. Tutto il mondo si sta mobilitando per portarVi l’aiuto di cui avete bisogno, per non farVi sentire soli, per accompagnarVi nuovamente verso una vita serena e per rivederVi ancora con il sorriso! Il Nepal è una terra che è nei cuori di tanti, perché abitata da un popolo che, nonostante le difficoltà, accoglie la vita come un dono e lo fa sempre con l’espressione più semplice, ma ahimè nel mondo occidentale sempre meno frequente, che l’uomo possa fare.. il sorriso!
    Vi abbraccio con tutto il cuore.

    Fabrizio

    • Ciao Fabrizio, mille grazie per il tuo messagio. Molto gentile a leggere. La situazione a Zarok è molto difficile specialmente per i bambini e per gli anziani. Abbiamo già iniziato a ricostruire, siamo ottimisti per il futuro. Mille Grazie per il tuo aiuto e per il sostegno
      Ci vediamo presto, presto in Nepal o presto in austria. Mille grazie
      Servus Maya

  19. Hallo Maya!

    Ich bin mit meinen Gedanken und meinen Herz in Nepal. Ich hoffe, daß es bald und schnell wieder bergauf geht.
    Wünsche euch viel Kraft und Geduld. Bin sehr traurig über das Geschehen in Nepal und in Gedanken bei euch.

    Namaste
    Gabi

  20. Liebe Maya,
    Als wir die Nachricht vom schrecklichen Erdbeben erhalten haben waren wir geschockt. Es freut uns aber, dass es Deiner Familie und unserem Patenkind und deren Familie entsprechend gut geht und gesund sind.
    Wünschen allen viel Kraft und Unterstützung beim Wiederaufbau!
    Liebe Grüße aus Tirol
    Dietmar und Rosi

  21. Hallo Maya und Markus,
    die Bergwacht Traunstein / Bayern ( Thomas, Christian, Toni und ich ) werden uns die nächsten Tage mit einer Spende bie Euch
    melden.
    Wie geht es meinen Patenkind Arati Rai.
    Alles Gute
    Franz und Regina

  22. Liebe Maya,
    habe, nachdem ich dich wohl unter einer alten Mail Adresse (aon bzw. Hotmaill) erreichen wollte, nun von Uli den „link“ erhalten und bin sehr froh, dass deine Familie in Nepal überlebt hat. Beteilige mich gerne mit einem Beitrag, und hoffe ganz fest, dass wir damit etwas Linderung bei all dem Leid beitragen können. Mit Tashi habe ich über Facebook den Kontakt – auch er ist ok und bei Hilfsaktionen beteiligt, wie es in Khumjung aussieht hat er noch nicht berichtet.
    Alles Liebe,
    Hans

  23. Hallo Maya,

    ich habe von der Alexandra aus Oppenheim gehört, dass Du Dich für die Menschen vor Ort in dieser schweren Zeit einsetzt.
    Ich wünsche Dir viel Kraft dafür.
    Viele Grüße von Susanne

  24. Liebe Maya, gut zu hören dass deine Familie, Mingma, Mami und euer Team, Man mit Fam soweit alle wohlbehalten sind. Leben ist das wichtigste – Häuser lassen sich reparieren! Ein kleiner Beitrag damit die notwendigsten Arbeiten bei euch und den Ärmsten in Thame, usw gemacht werden können ist unterwegs. Ich leite das auch an meinen meinen Bekannten/Freunde weiter und hoffe auf rege Beteiligung.
    Vielen Dank dass du dich um die Organisation/Verteilung bemühst, und wünsche dir dabei viel Kraft und Freude – hoffentlich es nicht zu stressig neben dem Kleinen! Es ist jedenfalls sehr beruhigend zu wissen das nimmt jemand in die Hand der sich vor Ort auskennt!
    Maria

  25. Liebe Maya,
    Ich denke oft an euch und die Patenkinder. Etwas Geld ist schon unterwegs zu euch, leider kann ich nicht mehr tun. Ich hoffe bald zu erfahren wie´es unseren Patenkindern Nyukti und Suresh geht. Viel Kraft, Licht und Liebe sowie die nötigen Mittel zum Wiederaufbau wünsche ich von ganzem Herzen!
    Namaste
    Liebe Grüße aus Oberösterreich!
    Hermine

  26. Liebe leidgeprüfte Bergfreunde!

    Zwar war ich noch nie in Nepal, habe aber schon viele Vorträge gesehen und Expeditionsberichte gelesen. Viele meiner Freunde haben auch schon Treckingtouren unternommen und sind mit großer Begeisterung und Bewunderung von der Landschaft und den dort lebenden Menschen zurückgekommen. Das Ausmaß der Zerstörung und die bittere Armut macht mich betroffen und nachdenklich. Wir waren wohl auch 2013 von der Hochwasserkatastrophe heftig betroffen, konnten aber unser Haus dank der gut organisierten Hilfe rasch wieder bewohnbar machen. Wir haben aber eine ungefähre Vorstellung, was es heißt, kein „eigenes“ Dach über dem Kopf zu haben. Wir werden einen kleinen Spendenbeitrag leisten.

    Alles Gute
    Hans

  27. Liebe Maya, lieber Markus
    neben dem ganzen Unglück haben wir mit Erleichterung gelesen, daß in deinem Umfeld alle gesund sind. Vielleicht kannst du mir noch mitteilen wie´s unserem Patenkind und deren Familie geht. Bei einer solchen Katastrophe fühlt man sich machtlos, egal was man tut – es ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Ich werde mich dazu noch bei dir melden.
    Vorerst alles Gute und liebe Grüße Josef+Marika

  28. Hallo Maya und Markus,
    Markus berichtete mir dass es allen Euren Familienangehörigen gut geht- Gott sei Dank! Hoffen nun für Euch alle, dass es jetzt ruhig bleibt und mit den Reparaturarbeiten bald begonnen werden kann. Auch hoffen und wünschen wir dass nach einem solchen Jahrhundertereignis wieder bald ein normales Leben stattfinden kann. Sind froh dass wir unsere kleine Spende bei Euch in guten Händen wissen. Natürlich geben wir diese Info zur direkten Hilfe gerne weiter. Viel Kraft und Gottes Segen.
    Josch und Bianca

  29. Hallo Maya!
    Wir werden in den nächsten Tagen noch ein wenig Geld bei unseren Freunden sammeln und dir dann diesen Betrag auf dein uns gesendetes Konto überweisen. Wir sind uns sicher das du das Geld an die richtige Stelle bringst. Waltraud und ich sind sehr traurig über den momentanen Stand in Nepal. Wir hoffen das alles mit dem Wiederaufbau und dem Erreichen eines halbwegs normalen Lebensaltages recht rasch vorangeht. Wir wünschen dir und deiner Familie viel Kraft um mit der momentanen Situation umgehen zu können. Wir denken an euch!!!!
    Liebe Grüße und Namaste aus Lienz, Herwig und Waltraud!

  30. Hallo Liebe Maya,
    habe soeben einen Beitrag auf den angegebenen Konto ueberwiesen und den link an all meine Bekannten gemailt.

    Werde dich am Montag anrufen.
    Bin ein wenig erleichtert ueber die neuesten Nachrichten
    deiner Familie betreffend.
    Was ich aber im Fernsehen sehe ist entsetzlich!! Eine Tragoedie!
    Ich habe 2 gute Freunde durch dieses verdammte Erdbeben verloren. Die
    Hochgebirgsbergsteiger Oskar Piazza und Renzo Benedetti aus unserer
    Region Trentino Suedtirol. Oskar war 55 wie ich , Renzo 60 Jahre alt: so gutmuetige
    Menschen und auch Bergsteiger.
    Oskar war in Langtang, wo fast das ganze Dorf zerstoert ist . Renzo
    hat Medikamente aus Italien fuer eine nepalesische Familie gebracht
    und einen kleinen Umweg gemacht zu diesem Haus. Die anderen
    Bergsteiger haben dann gesehen wie dieser Erdrutsch runtergekommen ist
    und Renzo und seinen Freund getroffen und auf der Stelle getoetet hat !!!
    Es ist so schrecklich! 2 Freunde auf einmal TOT! Ich habe keine Traenen mehr.
    Meine Gedanken gehen an das ganze nepalesische Volk, aber besonders an die Kinder!
    Ich hoffe, dass es allen deinen Patenkindern gut geht.
    Dir und deiner lieben Familie unsere Gedanken und Gefuehle.
    Die Natur kann manchmal sehr, sehr schlimm sein.
    Namaste liebe Maya und Markus und Sonam
    Rosanna und Edo

  31. Liebe Maya, Mingma und Mami,
    betroffen haben wir vom schweren Erdbeben in Nepal erfahren und waren mit unseren Gedanken gleich bei euch und dem ganzen Volk. Gottseidank sind in eurer Familie alle gesund, wenn der Schock auch tief sitzen wird. Wir wünschen euch viel Kraft und Hoffnung! Wir und viele andere Menschen helfen gerne mit, dass es wieder aufwärts geht.
    Neben der finanziellen Unterstützung begleiten wir euch auch mit unseren guten Wünschen und Gebeten. LG Annemarie und Stefan

  32. Liebe Maya,
    auch wir sind tief betroffen von dieser Katastrophe und gleichzeitig heilfroh, dass deine Familie mit dem Leben davon gekommen ist. Wir hoffen, dass ein baldiger Aufbau beginnen kann und unser „Heimathafen“ (so haben wir Migmas Lodge genannt und empfunden) wieder in Betrieb genommen werden kann.
    Wir wünschen alles Gute und begleiten euch gedanklich!
    Liebe Grüße aus Bruck/ Mur
    Werner und Lisi Friedrich

  33. Hallo Maya
    ich hoffe dass euch unsere Hilfe ereicht, und dass wir ganz klein wenig helfen können das Leid und das Unglück zu lindern. Das Erdbeben hat die Armsten der Armen getroffen, in einem Land das so schön und großartig ist, aber wo es sehr wenig braucht um großes Unheil anzurichten. Was aus Steinen gebaut ist, kann man wieder errichten, Menschenleben allerdings bleiben verloren. Wir wünsche viel Kraft und alles Gute dir und deinen Landsleuten.
    Eduard

  34. Liebe Maya,
    die Bilder und die Berichte der Medien über diese Katastrophe in Deinem Heimatland machen uns sehr betroffen. Wir haben uns deshalb sofort entschlossen, eine Geldspende zu überweisen, um einen kleiner Beitrag zur raschen Hilfe in Deinem Heimatort zu leisten. Wir wünschen Euch viel Kraft, Ausdauer und Unterstützung jeder Art, damit das Leid gelindert werden kann.
    Liebe Grüße !
    Die Belegschaft der Kläranlage Leoben
    (Arbeitskollegen von Andreas Stetina)

  35. Hallo Maya,
    wir wünschen dir und deiner Familie viel Kraft, um diese schwere Zeit zu überstehen. Ehrfurchtsvoll müssen wir akzeptieren, dass die Kraft der Natur über unseren Möglichkeiten steht und für viele hier im „Westen“ wäre diese Erkenntnis Heilung. In Nepal aber, wo man die Kraft der Natur nur allzu gut kennt ist dies eine schwere Zeit und mit zu viel Leid verbunden. Wir sind froh, dich zu kennen und durch dich eine Möglichkeit zu haben, deinen Landsleuten zu helfen.

    Namaste
    Bis bald und von Herzen alles Liebe
    Marc Sauerbier und Familie

  36. Liebe Maya und Familie !

    Wir sind glücklich, dass Deine Familie das furchtbare Erdbeben gut überstanden hat ! Alles was aus Stein ist, lässt sich wiederaufbauen und dabei werden wir Euch auch sehr gerne unterstützen. Wir hoffen, dass die Sunshine-Lodge sehr bald wieder Besucher empfangen können wird !

    Wir denken oft an die schöne Zeit, die wir mit Euch verbringen durften und sind der festen Überzeugung, dass wieder gute Zeiten kommen werden !

    Mit herzlichen Grüßen aus Kärnten.

    Karin und Christian

  37. Hallo Maya!
    Bin froh das es dir und deiner Familie entsprechend der Katastrophe in Nepal doch noch relativ gut geht.
    Man bedenke alles kann man wiederherstellen nur das Leben nicht!
    Ich habe deine Nachrichten an alle meine Freunde und Bekannte weitergeleitet und hoffe das Unterstützung kommt.

    LG und alles Gute Franz

  38. Liebe Maya, Markus und Michael,

    wir können uns nur den u.a. Kommentaren anschließen – es ist doppelt tragisch, dass solche Katastrophen grade auch immer Menschen in den ärmsten Regionen dieser Erde treffen. Zum Glück sind zumindest in deinem Umkreis keine Todesopfer zu beklagen, obwohl andererseits die Existenz so vieler von deiner Organisation abhängen.
    Wir wünschen euch viel Kraft, Mut und finanzielle Mittel für den mühsamen Wiederaufbau und werden auch einen bescheidenen Beitrag leisten.
    Gerne würden wir vor Ort mit anpacken….
    Ilse, Anna Maya, Gerhard

  39. Liebe Maya und Familie!

    Bin in Gedanken bei euch. Gott sei Dank das alle von der Familie einigermaßen wohlauf sind. Hoffe das du auch bald etwas von unseren Patenkindern hörst.
    Alles Gute! Liebe Grüße Helga

  40. Hallo Maya,
    wir haben vom Unglück in Island erfahren – super dass alle wohl auf sind!
    Wir wünschen alles Gute in dieser schweren Zeit – und sehen uns hoffentlich nächste Woche in Klagenfurt!
    liebe Grüße,
    Geri und Thomas

  41. Liebe Maya, liebe Migma
    Als ich die Stärke des Bebens in Nepal erfahren hatte waren sofort meine Gedanken in Namche und auf der Sun’Shine Lodge. Mit Erleichterung habe ich durch dein Mail erfahren, dass zumindest alle deiner Angehörigen Heil sind, obwohl ein großer Schock in den Knochen steckt. Was mir allerdings sehr Leid tut, dass die Lodge sehr in Mitleidenschaft genommen wurde und eine Basis des Einkommens verloren gegangen ist. Trotz allen Leid wünsch ich euch viel Kraft und Einsatz für den Wiederaufbau. Wir vom AVS Bozen versuchen euch eine kleine Unterstützung zu geben.
    Einstweilen alles Gute, und vielleicht ein baldiges Wiedersehen in Namche.

  42. Namaste Maya – für das Geschehene in Nepal kann ich kaum Worte finden. Ich bewundere Mama und Mingma wie stark die beiden sind. Auch dir ist es sicherlich sehr schwer dies mitzuerleben. Ich halten am 20.5. 2015 vor Schülern der Eisenerzer Schulen eine Nepalvortrag, der schon länger fixiert war. Da ich dies freiwillig mache, werde ich ersuchen um Spenden und hoffe, dass ich mein „Nepal“ wie ich es bei dir und deiner Familie, den vielen Guides, Sherpas,Portas und allen Nepali bei meinen vielen Trekkingtouren erleben durfte, gut vermitteln kann, wie schön und wie stark das Land ist und wieder sein wird. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit allen 3 Ms, Mingma auf der Sonnschienhütte und Mama und Lakpa mit den Buben bei euch in Zarok – liebe Grüsse und Namaste Anni

  43. Hallo liebe Maya,
    das Unglück in Nepal hat uns tief erschüttert. Wir senden jeden Tag positive Gedanken für die Familien und
    wünschen Kraft, Liebe und viel Licht.
    Vorab haben wir auch Geld für eine Soforthilfe überwiesen
    und hoffen mit unserem Beitrag die Not ein wenig zu lindern.
    Liebe Grüße
    Eva und Ludwig

  44. LIebe Maya,
    es gibt keine passenden Worte um dem Mitgefühl und der Sorge Ausdruck zu verleihen. Wir sind alle erschüttert, und können nicht glauben, was wir im Fernsehen für tragische Bilder vorgeführt bekommen. Sämtliche Hilfsorganisationen und auch jeder einzelne der Nepal kennen gelernt hat tut nun bestimmt sein Bestes und daher bin ich überzeugt, dass Nepal den Weg aus der Katastrophe schafft.
    Namaste
    Christina

    • Liebe Maya,
      wir alle die Nepal ein wenig kennen, können ermessen, wie furchtbar die Situation im Moment ist. Deine Schwester Nima war 2 Sommer bei uns auf der Kürsinger Hütte (Luggi), da trafen wir uns.
      Mein Appell an alle die sich solidarisieren, spendet, spendet um die Not ein wenig zu lindern.
      Namaste
      Christian

  45. Hallo Maya,
    wir sind sehr froh, dass deiner Familie gesundheitlich nichts passiert ist! Die Bilder und Nachrichten aus Nepal sind schockierend und wir sind in Gedanken bei euch und den Menschen in Nepal. Wir haben deinen Link auch an unseren Freundeskreis weitergeleitet.
    So wissen unsere Freunde, dass ihre Spenden vor Ort ankommen.
    Wir wünschen deiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

    Liebe Grüße
    Alex & Andreas

  46. Servus Maya,
    wir vergessen unsere Freunde in Nepal nicht. Wir fühlen uns verpflichtet unseren Freunden zu helfen…
    Gemeinsam schaffen wir den Wiederaufbau.
    lg luggi

  47. Liebe Maya,
    als wir von diesem furchtbaren Erdbeben gehört haben, waren unsere ersten Gedanken bei euch allen. Gott sei Dank geht es deiner Familie „soweit gut“. Wir wünschen euch, dass ein Bewohnen der Sunshine Lodge sehr bald wieder möglich ist und viel Kraft in dieser schweren Zeit!
    Wir erinnern uns immer sehr gerne an die schönen Zeiten in Nepal und die nette Gastfreundschaft….. wir werden sicher wieder kommen.

    …besonders in unser Erinnerung…. * stets ein Lächeln im Gesicht, geprägt von fester Zuversicht *

    Namaste
    Andrea & Alfred

  48. Liebe Maya mit Familie,

    wir sind tief betroffen und gleichzeitig froh und glücklich, dass deine Familie diese Katastrophe , trotz des materiellen Schadens, gesund überstanden hat.
    Wir werden gerne helfen, damit die Wunden bald verheilen und die Menschen , trotz grosser Trauer wieder glücklich werden können.

    Namaste und viel Glück

    Monika und Reinhard

  49. Liebe Maya,
    Es passieren so viele schreckliche Dinge auf der Welt. aber erst, wenn man Bezug zu Land und Leuten hat, kann man richtig erfassen, wie es den Betroffenen geht! Wir fühlen mit Euch und hoffen, dass das Ausland Nepal nicht im Stich lässt.
    LG Sigrid und Hermann

  50. Hallo Maya:
    Dass es deiner Familie und auch Mandhu gut geht, ist für uns eine sehr sehr erlösende Nachricht.
    Letztes Jahr um diese Zeit waren wir noch im Everest Base Camp, kurz nach der Lawinenkatastrophe. Und jetzt dieses verheerende Erdbeben, die Bilder sind erschütternd.
    In Gedanken sind wir täglich bei den vielen Menschen, die jetzt ohne Hab und Gut da stehen und ums Überleben kämpfen.

    Ich bitte alle, die das lesen: Helft so rasch und so gut es eben geht und wie es jedem einzelnen möglich ist!!
    LG Rupert + Familie

  51. Immer wieder und besonders in diesen Tagen denke ich zurück an die wunderschöne Zeit mit dir
    und deiner Fam. in Solo Khumbu. Besonders auch an die Hilfsbereitschaft von Mingma.
    Ich habe das zerbrechliche Land und die Menschen vor Augen und bin voller Sorge.
    Unsere bescheidene Spende für Nepal bei „Ärzte für die Welt“ u „Erdbebenhilfe“ kommt sicher an.
    LG Hannelore

  52. Griass Di Maya,
    danke für Deine Antwort- bin erleichtert, Dass Deine Familie gesund ist!
    Wie geht’s Ampurah und Pasang?
    Meine Gedanken sind bei Euch.Wünsch Euch für den Wiederaufbau der Lodge viel Kraft! Trag natürlich dazu bei.
    Liebe Grüsse Eva

  53. Hallo Maya
    Wir sind mit den Getanken bei euch und hoffen das besste für euch.
    Es sind schon einige Spendenaktionen angelaufen ich hoffe wir konnen euch ein bischen helfen.
    Eine klein bitte kanst du fielleicht etwas über Rasna Shahy und Familie in erfahrung bringen danke.
    LG Franz N.

  54. Liebe Maja, liebe Mama, liebe Mimna,

    wir sind in Gedanken bei Euch. Die Freude, dass ihr am Leben seid, ist groß. Allerdings die schwere Zeit
    die ihr jetzt habt und noch haben werdet, macht uns sehr traurig. Mögen euch viele Herzen und Hände helfen, dies wünschen wir euch und beten dafür. Wir reden oft von euch und der schönen Zeit, die wir bei euch verbringen durften.
    Vielleicht können wir ein wenig Trost spenden und euch Kraft geben, dieses unfassbare Geschehen
    und Leid zu bewältigen. Es wird ein schwerer Weg, den wir mit euch in Liebe und Hoffnung gehen möchten.
    „Es ist die Liebe, die die Welt im Inneren zusammenhält“ (Goethe)
    In Verbundenheit – NAMASTE Roswitha & Hans-Dieter

  55. Maya!
    Unsere Gedanken sind täglich bei Mami, Mingma, Lakpa und den Kindern – die Nachricht dass Sie am Leben sind, war für uns eine der BESTEN und ERLÖSENSTEN Nachrichten, die wir je hören konnten!
    Mami haben wir als sehr starke Frau kennen gelernt und diese Stärke hat sie auch an ihre 3 Töchter weitergegeben!
    Unsere Herzen sind verbunden
    Monica, Hans u. Laura!

    Mit diesen 2 Zeilen bitte ich:
    JEDEN um Teamgeist – immer wieder erweist sich die faszinierende Wirkung: – eins plus eins ist dann mehr als zwei, zwei plus zwei mehr als vier – und nur so entsteht dann ein beglückender Erfolg, für diese Menschen die DRINGEND HILFE brauchen!

  56. Liebe Maya,
    Habe die Bilder vom Erdbeben in Kathmandu, aber auch im Himalaya Base Camp gesehen. Ich hoffe, dass es Dir und Deiner gesamten Familie gut geht.
    Weißt Du wie es Pasang in Thame geht?
    Mein altes Mobiltelefon wurde „gehackt“, meine neue Nummer ist 0664 2634310

    LG Gerhard

  57. Hallo Maya,
    vielen Dank für deine schnelle Nachricht.
    Wir sind sehr froh das deine Mami und deine Schwester und ihre Familie am Leben sind.
    Wir hoffen das ihr zerstörtes Haus bald wieder aufgebaut werden kann,wir wollen unsere Hilfe dazu beitragen
    auch wenn es nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.Wenn jeder einen kleinen Beitrag dazu leistet kann es mit vereinten Kräften gelingen.
    Wir sind sehr traurig über dieses schreckliche Unglück.
    In Gedanken sind wir bei dir und deiner Familie und bei allen Menschen in Nepal.
    Liebe Grüße aus Deutschland,
    Christine & Christian

  58. Liebe Maya mit Familie
    Die Bilder und Nachrichten, die derzeit bei uns ankommen versetzen uns in Ohnmacht – zusehen und nicht helfen können.
    Wir versuchen Geld in der Familie und im Freundeskreis zu sammeln, damit Du dann, wenn alles wieder übersichtlicher ist, gezielt unterstützen kannst.

    In der Zwischenzeit viel Kraft! Sind in Gedanken mit dir und deinen Landsleuten.
    Kopf hoch.
    Ingrid & Charlie

  59. Hallo Maya,

    wir sind tief erschüttert über die Nachricht vom Erdbeben in Nepal.
    Wir waren 2011 in der Sunshine Lodge bei deiner Schwester und wir
    haben uns dort sehr wohl gefühlt.
    Wie geht es ihr und ihrer Familie ? Unser Führer war Passang und Ampurah unsere Trägerin,
    hast du irgendwelche Informationen über sie und ihre Familien ?
    Gib uns bitte eine Nachricht falls wir irgend etwas tun können.
    Wir machen uns große Sorgen .

    Liebe Grüße
    Christine & Christian Piecuch

  60. Hallo Maya,
    wir haben letzte Woche im Fernsehen die Sendung „Land der Berge“ gesehen und die Diskussion über die Sherpa. Wir gratulieren Dir zu Deinem Auftreten.
    Wir denken immer wieder gerne an die Zeit in Nepal und die wunderschöne Tour rund um den Manaslu und den Nationalpark Chitwan, die Du für uns organisiert hast.
    Liebe Grüße aus Salzburg auch an Markus
    Resi und Harald

_________________________________________________________________


Um SPAM-Eingaben vorzubeugen, tragt bitte hier die gesuchte Zahl als Ziffer ein: *